Die BdZ schließt nahtlos an Modell O an. Der Großteil der Sparkassen hat allerdings die Zielsituation, die Modell O beschreibt, noch nicht oder nicht ausreichend ins tägliche Leben implementiert.

Nach unserer Beobachtung lebt die Mehrheit heute entweder in einem Schwebezustand der „Teilumsetzung“: Diese fruchtet an verschiedenen Stellen nicht richtig und muss permanent durch die Organisation stabilisiert werden. Oder – die Sparkassen befinden sich in einem Transformationsprozess, der zu schleppend in Richtung einer überwiegend steuernden Organisation tendiert. Es gibt also einen dringenden Handlungsbedarf.

BdZ: Neuausrichtung der Organisationsprozesse und -strukturen

Unsere Empfehlung ist, hier einen klaren Kassensturz zu machen und möglichst konsequent die Organisationsarbeit auf die Herausforderungen der Zukunft auszurichten. Dies ist in einer separaten Maßnahme genauso möglich wie im Kontext der ersten BdZ-Analysen, die ebenfalls in Teilbereichen die Handlungsfelder im Zusammenhang mit der Organisation zu Tage fördern werden.

Gerne unterstützen wir Sie, Ihre Organisationsarbeit im Kontext der BdZ neu auszurichten.