Wir kennen …
… viele Fusionen von Sparkassen.
… die Besonderheiten der Sparkassenorganisation hinsichtlich Kultur, Strategie und dezentraler Vernetzung (Verbund, Rechenzentren, Verband).

Wir wollen …
… den Fusionsprozess begleiten und mitgestalten, nicht dominieren.
… inhaltliche Impulse geben.
… eine erprobte Vorgehensweise anwenden.
… moderieren, informieren, kommunizieren.
… und wenn es sein muss: Vermitteln.

 

Übersicht der Phasen zur erfolgreichen Fusionsumsetzung

Übersicht der Phasen zur erfolgreichen Fusionsumsetzung

 

 

 

 

 

 

 

 

1.     Fusionsanbahnung – im Vorfeld der Fusionsumsetzung

  • Steigende aufsichtsrechtliche Anforderungen erhöhen auch die erforderliche Professionalität im Rahmen von Fusionsprozessen!
  • Die Bedeutung einer intensiven Fusionsvorbereitung unterstreichen die MaRisk unter AT 8.3 mit der expliziten Forderung nach einem im Vorfeld zu erarbeitenden umfänglichen Fusionskonzept.
  • Eine sorgfältige wechselseitige Prüfung der betriebswirtschaftlichen Lage und vor allem der jeweiligen Risikosituation einschließlich Steuerungssystemen, -philosophien und zugehörigen Daten ist vorzunehmen.
  • Ein professionelles Fusionskonzept ist die Basis für das weitere Vorgehen innerhalb des Fusionsprozesses und daher neben der Sicherstellung der Anforderungen gemäß § 25a Abs. 1 KWG in Verbindung mit den MaRisk als erster Baustein zur Herstellung der „MaRisk-Konformität des Fusionshauses“ zu verstehen.

 

2.     Fusionsentscheidung – Point of no return

  • Der Moment, der alles entscheidet und der Moment, der verpflichtet.
    Ein Zurück ist nun nicht mehr möglich.
  • Konsequente Ausrichtung der Kommunikation auf die gemeinsame Zukunft.
  • Keine Orientierung mehr an den Althäusern sondern konsequente Neugestaltung.

 

3.     Phasen und deren Schwerpunktaufgaben in der Fusionsumsetzung

Phase 1: Strategisches Rahmenkonzept

  • Entwicklung Geschäftsstrategie
  • Erarbeitung Organisationsstruktur
  • Entwurf Abteilungsorganigramm
  • Festlegung des Verfahrens zur Besetzung der Führungspositionen
  • Zusammenarbeit und Rollen im Vorstand

Phase 2: Aufbau Fusionsorganisation

  • Aufbau der Fusionsorganisation
  • Festlegung der Gremienstrukturen und der Beteiligten
  • Aufbau und Einrichtung Projektbüro
  • Fusionszeitplan
  • Bearbeitung vorstandsnaher Themen

Phase 3: Fusionsinitialisierung

  • Festlegung der Kernziele auf Basis der Basisstrategie
  • Kommunikation der Fusionsziele
  • Ggfs. Diskussion und Definition der Zieldimensionen mittels einer BSC
  • Ableitung von Zielen und Messkriterien zur Messung des strategischen Erfolgs

Phase 4: Fusionsausgestaltung

  • Aufarbeitung der Fusionsaufgaben
  • Fusionskernteam erledigt übergreifende Tätigkeiten
  • Umsetzungsbeschlüsse
  • Dokumentation
  • Projektcontrolling
  • Umsetzung der Beschlüsse

Phase 5: Review Fusionsprojekt

  • Fusionskernteam überprüft die Zielerreichung
  • Feedbackgespräche mit TPL und Mitarbeitern
  • Überprüfung des Projektstandes
  • Übergabe in die Linie
  • Fusionsmonitoring
  • Projektcontrolling

 

 

4.     Erfolgreiches Fusionsmanagement

Unsere Werkzeuge …

  • Fusionsprojektplan mit über 2.700 Aufgaben
  • Statusberichte
  • Projektbeschreibungen für das Gesamtprojekt und für die Teilprojekte
  • Arbeitspaketbeschreibungen für die Teilprojekte
  • Formulare (Agenda, Ergebnisprotokolle, etc.)
  • Leitfäden für die Durchführung von Jour fixe und von Projektteamsitzungen
  • Entscheidungsvorlagen
  • Direkter und gesicherter Zugriff auf Projektunterlagen durch die Projektbeteiligten auf den SC-Sharepoint
  • Terminübersichten

Unsere Referenzen …

  • Sparkasse Rhein-Neckar-Nord
  • Sparkasse Heidelberg
  • Sparkasse Kraichgau
  • Sparkasse Karlsruhe
  • Sparkasse Offenburg/Ortenau
  • Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
  • Sparkasse Staufen-Breisach
  • Sparkasse Schopfheim/Zell
  • Sparkasse Tauberfranken
  • Sparkasse Neckartal-Odenwald
  • Kreissparkasse Heilbronn
  • Sparkasse Pforzheim Calw
  • Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch
  • Sparkasse Engen-Gottmadingen
  • Sparkasse Singen-Radolfzell
  • Sparkasse Bodensee
  • Sparkasse Worms-Alzey-Ried
  • Sparkasse Coburg-Lichtenfels
  • Sparkasse Kulmbach-Kronach
  • Sparkasse Schweinfurt, Bayern
  • Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
  • Sparkasse Mühldorf-Altötting
  • Sparkasse Aichach-Schrobenhausen
  • Sparkasse Hegau-Bodensee

 

 

5.     Professionelles Change-Management

Im Rahmen des Change Managements eine gemeinsame Unternehmenskultur schaffen

Im Rahmen der Fusion gemeinsame Unternehmenskultur schaffen!