Insight Digitale Agenda 2.0

In den vergangenen Wochen ging es für das Teilprojekt 1 „Digitale Fitness der Sparkassen“ mit Anbruch des letzten Sprints in die entscheidende Phase: Das Projektteam arbeitet mit Hochdruck an den Feinkonzepten. Daneben startete das Teilprojekt 2 „Innovationsstrategie“ Ende Februar mit einer Kick-off Veranstaltung.
Wir geben Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand im DSGV:

TP1 | Digitale Fitness der Sparkassen

Am 18. und 19. Februar kam das TP1-Projektteam in Hannover zusammen, um den letzten Sprint abzuschließen und die ab April anstehende Pilotierungs- und Rolloutphase zu planen. Die Feinkonzepte in den einzelnen Arbeitspaketen wurden weiterentwickelt und in Kurz-Pitches innerhalb des Teams präsentiert. So erhielten die einzelnen Arbeitspaket-Teams einen ersten „Realitätscheck“ als Probelauf für den Lenkungssauschuss Ende März. Nachstehend geben wir Ihnen einen Überblick über die geplanten Maßnahmen zur (Weiter)Entwicklung der fünf Instrumente zur Stärkung der digitalen Fitness der Sparkassen:

Die fünf Instrumente zur Stärkung der digitalen Fitness

TP 2 | Innovationsstrategie

Am 27.02.2020 war es so weit: Das TP2 ist offiziell gestartet. 26 zukünftige Projektmitglieder aus Sparkassen, Regionalverbänden, Landesbanken, Verbunddienstleistern und öffentlichen Versicherungen trafen sich erstmals in Berlin. Neben dem persönlichen Kennenlernen und eine Einführung in die agile Projektarbeit nach der Scrum-Methode, haben sich die TeilnehmerInnen bereits in konkreten Arbeitspaketen zusammengefunden und die für den ersten Sprint anstehenden Aufgaben in Form von Tickets definiert. Erfahren Sie demnächst mehr zu Fokus und Zielsetzung der einzelnen Arbeitspakete.

TP3 | Entwicklungs- und Skalierungsstrategie

Schneller von der Idee zum Produkt – Start 2020

TP4 | Plug & Play digitale Lösungen

Anfang Februar traf sich das Projektteam zu einem dreitägigen Sprint-Meeting in Düsseldorf. Neben der laufenden Projektarbeit haben die einzelnen Arbeitspaketteams die Zeit genutzt, eine grobe Roadmap für 2020 zu erarbeiten.

Status der Arbeitspakete:

AP1 – Prozessoptimierung:
Durch Befragungen von Sparkassen hat das Arbeitspaket wiederkehrende Schmerzpunkte bei der Einführung digitaler Produkte identifiziert. Die so gesammelten Erkenntnisse bringt es etwa in die Unterstützung des Projekts GiroExpress ein. So arbeitet das Team aktuell daran, die Definition von Mindestanforderungen an den ROLF sowie den Aktivitätenplan für GiroExpress zu finalisieren sowie Ansätze für die Reduzierung der juristischen Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für den PPS-Prozesse zu entwickeln.

AP2 – Neue Leistungsangebote:
Das Arbeitspaket hat mögliche Leistungspakete identifiziert, um die Sparkassen bei der Einführung und dem Betrieb digitaler Produkte und Services zu unterstützen. Es klopft aktuell die Idee und Realisierbarkeit von Kundenansprache-Services ab.

AP3 – Automatischer Livegang neuer Lösungen:
Das Arbeitspaket definiert Anforderungen, um den automatischen Rollout von Inhalten in der Internet-Filiale sowie von OSPlus Kampagnen zu ermöglichen. Derzeit arbeitet das Team an der Funktion „Auto-Aktivierung“ (in der ersten Phase nur als Opt-in), die nach einer Pilotierungsphase voraussichtlich ab Ende März bereitgestellt wird. Im Rahmen der Pilotierung wird diese Funktion mit drei Modulen verprobt: Multibanking, Kontowecker und Kwitt.

AP4 – IF Effizient (zentrale Internetfiliale): 
Das Arbeitspaket hat es sich zum Ziel gesetzt, die Idee einer zentralen Internetfiliale zu prüfen, durch welche administrative Aufwände in den Sparkassen entfallen sollen. Gerade steht die Entwicklung des Grobkonzepts und die Rekrutierung von Pilotsparkassen im Fokus des Arbeitspakets.

TP5 | Weiterentwicklung S-Digital

Die Präsentation der erarbeiteten Satelliten-App-Strategie Ende Februar vor dem Lenkungsausschuss stand zuletzt im Fokus des Teilprojekts. Darüber hinaus befassen sich die Arbeitspakete Dialogkommunikation und ePostfach mit der laufenden Entwicklung von Beschlussvorlagen, insbesondere zu den Themen Video-Beraterchat, Administrationsplattform für Sprachassistenten und Apple Business Chat beziehungsweise Postfachbenachrichtigung / Postfachwecker.

TP6 | Datenzu- und -abflüsse

Das TP6 hat neben einer Strategie zum Umgang mit Daten Dritter konkrete Checklisten entwickelt. Ein letzter großer Meilenstein für das Projekt steht jedoch noch bevor: Ende März werden die Ergebnisse dem Gesamtvorstand vorgestellt, und anschließend über den Umsetzungsbaukasten und weitere Kanäle kommuniziert.

Auch weiterhin möchten wir Sie mit Informationen zum aktuellen Status der Digitalen Agenda 2.0 versorgen.

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.