Mit PPS_neo Standards effizient, umfassend und nachhaltig leben

Mit den Releases 20.0 und 20.1 wird der Funktionsumfang von PPS_neo deutlich ausgebaut. Zudem erfährt PPS_neo als Tool der schriftlich fixierten Ordnung mit ICM Release 3.0 eine intelligente Verzahnung mit dem Bereich der Bürokommunikation.

Allein im Jahr 2020 haben bisher 65 Sparkassen am Serien-Rollout teilgenommen, weitere 35 Sparkassen führen diesen gerade durch. Im Jahr 2021 folgen weitere 100 Sparkassen.

Die Sparkassen Consulting begleitet eine Vielzahl an Sparkassen mit speziell hierfür zertifizierten Beratern im Serien-Rollout der Finanz Informatik.

PPS_neo umfasst alle Inhalte der schriftlich fixierten Ordnung und bietet Sparkassen entscheidende Vorteile, die die effiziente Nutzung der PPS-Standards ermöglichen. So können PPS-Prozesse medienbruchfrei übernommen, zentrale Standards mit ergänzenden Inhalten versehen und Freigabeworkflows digitalisiert werden. Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Transparenz, die PPS_neo den Sparkassen bietet. Per Knopfdruck kann ausgewertet werden, wie viele Prozesse im Standard 1:1 verwendet werden und warum einige Prozesse vom Standard abgekoppelt bzw. individualisiert sind. Über den gezielten Einsatz von Wiedervorlagen und vor allem gelebter Prozessverantwortung kann die Nutzung zentraler Standards weiter verstärkt werden.


Neues zu Release 20.0

  • Mit der Vergabe eines Status zu zentralen „Aktuelles“-Nachrichten ist es Sparkassen möglich, direkt zu erkennen, ob neue Inhalte vom PPS_neo Master noch zu prüfen sind oder ob sich diese bereits bei jemandem in Arbeit befinden.
  • Neu integrierte Plausibilitätsprüfungen im Prozessdesigner erhöhen die Qualität der gelieferten sowie der selbst erstellten Prozesse.
  • Die Prozessvergleichsfunktion wurde ausgeweitet. Es ist nun möglich, einen Prozessvergleich des zentralen PPS-Prozesses mit frei wählbaren Versionen der eigenen Prozessdokumentation durchzuführen. So wird auf den ersten Blick erkennbar, wo der eigene Prozess noch vom PPS-Standard abweicht.

Neues zu Release 20.1

  • Bisher mussten Sparkassen die Berechtigungen für PPS_neo manuell in OSPlus erfassen und dort pflegen. Mit Release 20.1 stellt die FI den Sparkassen 42 neue Berechtigungen im Kompetenz- und Rechtesystem (KURS) zur Verfügung. Hierdurch reduziert sich der manuelle Aufwand der Sparkassen (insbesondere im Serien-Rollout) erheblich.
  • Geänderte Inhalte werden nun auch auf Feldebene oder in der Zuständigkeitsmatrix gelb markiert. Dies ermöglicht Anwendern gezielter als bisher zu neuen/geänderten Inhalten zu navigieren und diese auf den ersten Blick zu erkennen.
  • Eine Ausweitung der Vererbungslogik auf die an den jeweiligen Prozessbündeln oder Hauptprozessen hinterlegten Fachverantwortlichen und Kompetenzträgern minimiert den Pflegeaufwand an den Einzelprozessen nachhaltig.
  • Freigaben können mit Release-Einsatz um individuelle Checklisten ergänzt werden, die adressatengerecht angezeigt werden.

Neues mit ICM Release 3.0

  • In ICM werden die Einträge des Programmmoduls „Aktuelles“ aus PPS_neo angezeigt – und immer nur die noch nicht gelesenen Einträge. Bei Klick auf den Eintrag öffnet sich in einem separaten Browserfenster in PPS_neo das entsprechende Dokument.
  • In der ICM-Suche wird automatisch auch eine Suche in PPS_neo ausgelöst und die Suchergebnisse aus ICM und PPS_neo zusammengefasst angezeigt. Aus der Suche kann der Anwender direkt den jeweiligen Eintrag in PPS_neo aufrufen.

Aktuell in der Warteschleife

  • Mit Release-Einsatz 20.1 stellt die FI das Modul „PPS_neo-Revision“ einigen Sparkassen im Rahmen einer Family & Friends-Phase zur Verfügung. Das Modul unterstützt die Interne Revision bei der Prüfungsplanung und -durchführung. Da die Dokumentation der schriftlich fixierten Ordnung eng mit der Revisionsarbeit verbunden ist, ergeben sich durch die Abbildung beider Lösungen in einer Anwendung weitreichende Synergien.

Durch unsere umfassende Rollout-Erfahrung sind wir immer up to date und haben Neuentwicklungen stets im Blick. Wir begleiten Sparkassen nicht nur im Rahmen des Serien-Rollouts, sondern bieten auch vor, während und nach dem Serien-Rollout vielfältige Unterstützungsangebote an.

Wir helfen Ihnen gerne PPS_neo effizient, umfassend und nachhaltig in Ihrem Haus einzusetzen.

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!