Die neue Beratungsoberfläche von OSPlus_neo leitet effizient durch den standardisierten Baufinanzierungsworkflow und vereint somit die DSGV-Konzepte „Vertriebsstrategie der Zukunft“ und „Modell K 3.0“. Die Oberfläche ist klar verständlich und geeignet für den gesprächsbegleitenden Einsatz. Sie bietet dem Kunden hohe Transparenz gerade auch bei komplexen Sachverhalten.

OSPlus_neo Baufinanzierungen erleichtert die Finanzierungsberatung, indem maschinell auf der Grundlage des Finanzierungsbedarfs und der Kundenpräferenzen verschiedene Kombinationen von Finanzierungsbausteinen, sogenannte Finanzierungsmodelle, ermittelt werden. Sie basieren auf sparkassenindividuellen administrativen Einstellungen. Fachlich sind diese Finanzierungskombinationen zuvor anhand der Vertriebsstrategie zu erarbeiten.

Als Grundgerüst zur erfolgreichen Einführung haben die Regionalverbände mit der Finanz Informatik einen 7-Stufen-Plan erarbeitet. Je nachdem wie weit die jeweilige Sparkasse von der Standard-Baufinanzierung (Definition der Kriterien und Workflow) der Sparkassen-Finanzgruppe entfernt ist, ergibt sich noch weiterer Handlungsbedarf. Es gilt, eventuelle Abweichungen der Standard-Baufinanzierung zu identifizieren, diese an die Modellkonzeption der Sparkassen-Finanzgruppe anzupassen und in die technischen Voraussetzungen von OSPlus_neo Baufinanzierungen zu integrieren.

Umdenken notwendig

So ist der Fallabschluss inkl. Vertragserstellung im Markt nicht nur eine prozessuale Herausforderung, sondern bedeutet auch ein Umdenken in den Köpfen vieler Finanzierungsspezialisten auf der Markt- und der Marktfolgeseite. Die Schnittstelle zwischen Markt und Marktfolge muss neugestaltet werden. Die Vertragserstellung im Markt ist keine rein technische Verschiebung der Tätigkeiten aus der Marktfolge in die Vertriebseinheiten. Vielmehr wird hierdurch ein effizienter und schneller Workflow erzielt, denn jede Schnittstelle bedeutet wertvollen Zeit- und Informationsverlust sowie das Einarbeiten eines weiteren Mitarbeiters in den Prozessschritt.

Unsere Unterstützungsleistungen ergänzen deshalb das 7 Stufen-Programm der Regionalverbände und der Finanz Informatik in bedeutenden Fragestellungen:

drei-schwerpunktpakete-fuer-die-neue-standardbaufi

Um die Leerberatungsquote zu reduzieren und die Beratung effizient durchführen zu können, konzentrieren wir uns im „Vertriebspaket“ auf die vertrieblichen Rahmenbedingungen von der Gesprächsanbahnung und der Auswahl von potentiellen Baufinanzierungskunden.

Im zweiten Schwerpunktthema „Standards“ erarbeiten wir z.B. die Produktdrehscheibe für die empfohlenen Finanzierungsmodelle und die Kriterien der Standard-Baufinanzierung. Falls der Kundenwunsch von der Definition der Standard-Baufinanzierung abweicht, wird automatisch in den individuellen Prozess in OSPlus-Kredit verzweigt. Diese Ausstiegspunkte legen wir gemeinsam fest.

Der Prozess in der OSPlus_neo Baufinanzierung folgt konsequent den Empfehlungen aus Modell K 3.0. Im 3. Paket beschäftigen wir uns mit den erforderlichen prozessualen Anpassungen, unter anderem mit der Schnittstellengestaltung. Hier spielt das Changemanagement eine große Rolle. Ziel sollte es sein, den betroffenen Mitarbeitern den Sinn und den Nutzen der Vorteile der Standardprozesse aufzuzeigen und sie im Veränderungsprozess „mitzunehmen“.

Gern implementieren wir OSPlus_neo Baufinanzierungen in Ihrem Hause. Nur marktgerechte Prozesse und Kosten sichern Ihren Erfolg.

Sprechen Sie uns an – wir stellen Ihnen unsere Unterstützungsleistungen gerne persönlich vor und gehen den Weg mit Ihnen gemeinsam.