Wo brauche ich welche Ressourcen? Wie viele Kapazitäten werden in welcher Organisationseinheit für welche Aufgabe benötigt? PARES Kompakt hilft, Antworten auf Fragen wie diese zu finden: Es unterstützt Sie bei der Bemessung von Personalkapazitäten und bei Ihrer Personalplanung und liefert Ihnen die Grundlage für Entscheidungen.

PARES Kompakt – einheitlich und standardisiert

Kernelement eines jeden PARES Kompakt-Projektes ist die zweiwöchige Erhebungsphase, innerhalb derer alle Mitarbeiter Ihrer Sparkasse mit einem Online-Erhebungstool ihre Zeiten erfassen. Die Grundlage hierfür bildet der standardisierte PARES Kompakt-Aufgabenkatalog, der nicht nur die „typische Sparkassen-Sprache spricht“, sondern auch noch nach dem typischen Vertriebsprozess einer Sparkasse gegliedert ist, so dass sich die Mitarbeiter schnell zurecht finden. Sie werden zudem von sogenannten Erhebungsverantwortlichen (EHV) unterstützt. Diese EHV sind zuvor von der Sparkassen Consulting hinsichtlich des Aufgabenkatalogs und der Technik geschult worden und können während der Erhebungsphase als Multiplikatoren fungieren. Jeder EHV betreut dabei etwa 15 bis 20 Mitarbeiter.

PARES Kompakt – keine reine Zahlenwelt

Anschließend werden Ihre Zahlen analysiert. Sie werden miteinander, aber auch mit den Zahlen der von Ihnen ausgewählten Vergleichssparkassen und mit den Referenzwerten des DSGVs verglichen. Auf die quantitative Analyse folgt die qualitativen Analyse: Es werden Handlungsfelder, die durch Interviews mit mehreren Mitarbeitern aus den einzelnen Bereichen näher beleuchtet werden, definiert – somit können Abweichungen begründet werden.

PARES Light – Ein Vorprojekt zu PARES Kompakt

Ein PARES Kompakt-Projekt dauert in der Regel drei bis vier Monate. Wollen Sie jedoch schon vorab und zeitnah einen Überblick Ihres Hauses erhalten, können Sie vor jeder PARES Kompakt-Erhebung auch PARES Light durchführen: Es handelt sich hierbei um eine schlanke Form von PARES Kompakt. Sie objektiviert erste grobe Indikationen und unterstützt Sie bei Ihrer Standortbetrachtung.

Obwohl PARES Light nicht PARES Kompakt ersetzt, liefert es aber auf einem schnellen und auch kurzfristig möglichen Weg erste Indizien für mögliche Handlungsfelder in Ihrem Haus.

Auch bei PARES Light müssen Ihre Mitarbeiter vordefinierten vergleichbaren OE-Typen (Organisationseinheitentypen) zugeordnet werden. Im Hintergrund werden zudem die Treiber (Mengen), die dann für die Ermittlung der Referenzwerte des DSGVs verwendet werden, von Ihnen erhoben. Mögliche Treiber sind unter anderem die Anzahl an Baufinanzierungen oder auch die Anzahl von Beschlüssen in den einzelnen Segmentierungsbereichen. Mit Hilfe der von Ihnen noch zu ermittelnden Jahresarbeitszeit können wir die Referenzwerte auf OE-Typen-Ebene berechnen.

PARES Light zeigt somit zwar keine Abweichungen auf Aufgabenebene, da keine Mitarbeitererhebung während des Projekts stattgefunden hat. Jedoch ist es möglich, Abweichungen auf Ebene der vordefinierten OE-Typen darzustellen.

Wir unterstützen Sie gerne

Aufgrund unserer vielfältigen Erfahrungen aus den deutschlandweiten PARES Kompakt- und PARES Light-Projekten garantieren wir Ihnen einen optimalen Ablauf des Projektes. Zudem unterstützen wir Sie mithilfe unserer Erfahrungen bei der Auswahl von Vergleichssparkassen. Aber auch nach Projektende lassen wir Sie nicht mit den Zahlen alleine: Wir begleiten Sie optional bei der Interpretation und auch bei der Optimierung einzelner Handlungsfelder im Rahmen eines weiteren Projektes.

Wir würden uns freuen, wenn wir bei Ihnen das Interesse an PARES Kompakt geweckt haben und stehen gerne für Fragen rund um das Thema zur Verfügung. Sollte die Durchführung von PARES Kompakt bei Ihnen konkret vorgesehen sein, können Sie natürlich auch jederzeit auf uns zukommen, um einen möglichen Durchführungstermin abzustimmen.