Die Marktposition bei Wertpapieren und Versicherungen liegt deutlich hinter der der Girokonten, Einlagen und Kredite. Die Kunden der Sparkassen schließen diese Produkte häufig bei anderen Finanzdienstleistern ab. Den Sparkassen entgehen in erheblichem Umfang Erträge aus diesen Produkten.

Um diese Erträge zu gewinnen und den Ertrag der Sparkasse damit zu stützen, ist die spürbare Steigerung des Wertpapier- und Versicherungsgeschäfts notwendig. Die reine Erhöhung der Ziele in diesen Bereichen reicht dafür nicht aus.

Unter anderem müssen diese Fragen beantwortet werden:

  • Welche Kunden bieten die besten Potenziale? Wie erfolgt die Ansprache und Beratung dieser Kunden? Welche Optimierungsmöglichkeiten gibt es?
  • Wie setzen die Berater die Beratung konkret um? Wie ist die „Abschlussstärke“ des Vertriebs der Sparkasse zu bewerten?
  • Welche Mitarbeiter müssen wie gezielt gefördert und unterstützt werden, um mehr Abschlüsse erzielen zu können?
  • Wie grenzt sich die Sparkasse zum Wettbewerb ab? Welchen Mehrwert hat der Kunde, der mit seinen Produkten zur Sparkasse wechselt?
  • Wie soll die Vernetzung in das Zielsystem und die laufende Führung im Vertrieb umgesetzt werden?
  • Welcher Bedarf besteht, die bestehenden Strukturen und Prozesse zu optimieren?

 

Mit unserem Vertriebs-Intensivierungs-Programm beantworten wir Ihnen diese und weitere Fragen. Sie erhalten konkrete strategische und operative Hinweise, wie sie die ertragsstarken Felder im Dienstleistungsgeschäft steigern. Im Projekt identifizieren wir die Handlungsfelder im Kundenbestand, in der Vertriebssteuerung, bei der Führung und auf der Ebene der Vertriebsmitarbeiter. Sie erhalten neben einem vernetzten Umsetzungsplan mit konkreten Hilfsmitteln das „Handwerkszeug“, um schnell spürbare Erfolge erzielen zu können.

Wenn Sie Ihr Wertpapier- und / oder Versicherungsgeschäft deutlich ausbauen wollen, freuen wir uns auf ein Gespräch mit Ihnen.