Die Vergütungsmodelle vieler Sparkassen führen immer wieder zu Fehlsteuerungen, sie sind häufig zu komplex und nur wenig attraktiv. Durch eine ganzheitliche Betrachtung des Vertriebs- und Zielsystems, der Konsistenz vertriebsstrategischer Zielsetzungen und den Erwartungen von Vorstand, Führungskräften und Mitarbeitern legen wir den Grundstein für die Neuausrichtung des Vergütungssystems.

Auch in diesem Themenfeld erleben wir eine sehr unterschiedliche Ausgangslage: In Zeiten schrumpfender Erträge geraten in vielen Häusern die Personalkosten in den Fokus von Einsparüberlegungen – oder es besteht der Wunsch, den Wirkungsgrad der finanziellen Anreize zu erhöhen, um den Markterfolg beispielsweise im Rahmen einer Wachstumsstrategie zu fördern.

Mit unserem Projekt „Neuausrichtung des Anreiz- und Vergütungssystems“ bauen wir gemeinsam mit Ihnen ein motivierendes und wirkungsvolles Modell auf. Schritt für Schritt, abgestimmt auf die individuelle Ausgangslage der Sparkasse, wird so der Vertriebserfolg nachhaltig gefördert.

Im Rahmen des Projektes werden Fragen wie diese beantwortet:

  • Welche strategischen Ziele sollen durch ein leistungsorientiertes Vergütungssystem gezielt unterstützt werden?
  • Welche Leistungen sollen durch die Berater erbracht werden? Wie können diese einfach mit dem Zielsystem vernetzt und durch das Vergütungsmodell honoriert werden?
  • Welche Bedarfsfelder und Produktgruppen sollen gezielt gefördert werden?
  • Welche Vernetzungen (Co-Betreuung, Spezialisteneinsatz etc.) sind zu berücksichtigen? Wie werden Erfolge gemessen (z. B. Doppelverrechnung der Erträge)?

Um einen nachhaltigen Erfolg sicherzustellen, bewerten und diskutieren wir mit Ihnen neben dem reinen Vergütungsmodell auch das Zielsystem, das Führungskonzept im Vertrieb und die aktuelle Umsetzung der vertriebsstrategischen Schwerpunkte.

Möchten Sie Ihre Personalkosten zur Investition für mehr Vertriebserfolg machen? Wir stehen gerne für ein Gespräch bereit.