Digitalisierung und Multikanal bestimmen aktuell viele strategische Überlegungen in Sparkassen. Die Wege zur Sparkasse sind bereits heute vielfältig: z.B. die Internet-Filiale 6.0, die Sparkassen-App, Telefon und Chat im KSC, aber auch der klassische Filialbesuch stehen dem Kunden zur Verfügung und werden situativ und im ständigen Wechsel genutzt. Die Vertriebsstrategien der Zukunft für Privat- und jetzt auch für Firmenkunden zeichnen den Weg deutlich vor. Gerade bei den digitalen Medien stehen oft noch Servicethemen im Fokus. Bedarfserkennung und aktiver Vertrieb werden erst allmählich im Multikanal verankert und finden zu großen Teilen nach wie vor im stationären Vertrieb statt.

Es gibt private Kunden, die den stationären Vertrieb aber nicht wahrnehmen können oder wollen, etwa auswärtige oder hoch multikanal-affine bisher unbetreute Potenzialkunden. Der benötigte Leistungsumfang für Geschäftskunden kann oft nicht effizient in der notwendigen Qualität dargestellt werden. Diese Zielgruppen können jetzt die persönliche Beratungsqualität der Sparkasse im Digitalen Beratungs-Center bzw. im BusinessCenter erleben. Denn dort wird zukünftig die Kundenverantwortung für die beschriebenen Zielgruppen angesiedelt.

Ihre Fragestellung

Wenn eine oder mehrere dieser Aussagen auch für Ihre Sparkasse zutreffen, sollten wir miteinander ins Gespräch kommen:

  • Wir wissen, dass wir viele Kunden mit unserem stationären Angebot nicht (mehr) erreichen. Aber wir sind uns unsicher, ob eine Multikanal-Betreuung attraktiv ist und sich wirtschaftlich darstellen lässt.
  • Unser Kunden-Service-Center ist als Inbound- (und Outbound-) Kanal etabliert, jetzt wollen wir die Vertriebskompetenz dort stärken.
  • Unsere Geschäftskunden sind über das gesamte Geschäftsgebiet verteilt. Eine dezentrale Betreuung ist wirtschaftlich nicht darstellbar und eine zentralisierte stationäre Betreuung an ausgewählten Standorten für unsere Geschäftskunden nicht attraktiv. Zudem können wir dezentral die Kompetenz zur Betreuung von Geschäftskunden nicht dauerhaft ausbilden bzw. aufrechterhalten.
  • Wir wollen unsere Mitarbeiter digital fit machen und zu Multikanal-Beratern weiterentwickeln.

Unsere passgenaue Lösung

Besprechen Sie Ihre vertrieblichen Fragestellungen mit uns. Durch unsere direkte Mitarbeit im DSGV-Projekt KSC und unsere vielfältigen Erfahrungen im Privat- und Firmenkundenvertrieb sind wir Ihr Sparringspartner, wenn es um die zukunftsfähige Ausrichtung Ihrer Sparkasse geht. Gemeinsam diskutieren wir Ihre strategischen Ziele und leiten entsprechende Umsetzungsschritte ab. Wir ermitteln Ihre Kundenpotenziale für die Multikanal-Kundenverantwortung und beleuchten die Auswirkungen für den stationären Vertrieb. Auf dieser Grundlage entwickeln wir mit Ihren Fachexperten gemeinsam die Konzeption für das Digitale Beratungs-Center (PK) und das BusinessCenter (Geschäftskunden). Dabei berücksichtigen wir den Status quo und mögliche Weiterentwicklungen Ihres Kunden-Service-Center und legen die Schnittstellen zwischen den Einheiten fest: Es ist entscheidend, den zukünftigen Kollegen im KSC, DBC und BC einen klaren Auftrag mit auf den Weg zu geben. Klar definierte Rollen und Verantwortungen in Bezug auf Service, Vertrieb und Kundenverantwortung sind der Schlüssel zur Hebung bisher ungenutzter Potenziale. Unser Vorgehensmodell setzt auf den zentralen Projektergebnissen des DSGV auf und führt mit unseren Umsetzungserfahrungen zu einer sinnvollen und effizienten Implementierung in Ihrer Sparkasse.

 

Ihr Nutzen

  • Wir sind Teil der Sparkassen-Finanzgruppe: Daher können wir die relevanten Themen und zentralen Konzepte vernetzen. Sie profitieren von Zeitersparnissen und Lösungen aus einem Guss.
  • Wir achten auf strategische Klarheit.
  • Wir bieten ein umfassendes Netzwerk: Wir bringen die richtigen Kompetenzen für die erfolgreiche Umsetzung Ihrer Strategie zusammen.

 

Interesse? Dann lassen Sie uns Ihren Bedarf konkretisieren und gemeinsam über Lösungen sprechen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.