Die meisten Kundenberater kennen diese Situation:  Auf der einen Seite erstrebt man eine hohe Anzahl von vertriebsrelevanten Kundenkontakten, auf der anderen nehmen die nicht  vertriebsaktiven Aufgaben immer mehr Zeit in Anspruch.

Um diesem Dilemma zu entgehen, müssen die Mitarbeiter im Markt entlastet werden. Um jedoch nicht am falschen Ende zu sparen, ist es wichtig, die zeitlichen Anteile der Tätigkeiten der Vertriebsmitarbeiter transparent zu machen. Nur so kann an den entscheidenden Stellen und Prozessen etwas geändert werden. Mit dem Projekt „Erhebung der vertriebsaktiven Zeit“ gewinnen Sie Transparenz in Bezug auf die vom Markt getätigten Aufgaben und den damit verbundenen Zeitaufwand.

 

Wenig Aufwand – mehr Klarheit

  • Dazu stellen wir Ihnen ein Tool mit einem Aufgabenkatalog zur Verfügung. Der Aufgabenkatalog basiert auf den PARES-Aufgaben und wurde auf die für diese Erhebung relevanten Aufgaben reduziert. Das minimiert den Aufwand für jeden Mitarbeiter.
  • Die Mitarbeiter im Markt haben die Chance, im Rahmen einer zweiwöchigen Erhebungsphase ihre Aufgaben in Zeiteinheiten zu dokumentieren. Erhebungsverantwortliche aus der Sparkasse begleiten sie dabei. Diese werden von uns im Rahmen einer Schulung auf ihre Aufgaben vorbereitet, damit sie die Mitarbeiter in das Erhebungstool und in den Aufgabenkatalog einarbeiten und erste Fragen beantworten können. Wir unterstützten die Erhebungsverantwortlichen dabei durch einen Second-Level-Support per Email. Hier können sie sich selbstverständlich mit allen Fragen an uns wenden.
  • Nach der vierzehntägigen Erhebungsphase werden die Ergebnisse auf Filialebene aggregiert, sodass Einzelauswertungen je Mitarbeiter nicht mehr möglich sind. Am Ende des Projektes erhalten Sie von jeder Filiale eine Auswertung jeweils über die Top5-Aufgaben aus dem Bereich der vertriebsaktiven Zeit als auch der nicht-vertriebsaktiven Zeit. So erkennen Sie, wo Handlungsmöglichkeiten bestehen und Prozessoptimierungen im Markt am sinnvollsten sind.

 

Mit Hilfe dieses Projektes erhalten Sie somit die Grundlage für interne Optimierungen im Marktbereich, um Ihren Marktmitarbeitern mehr Zeit für das originäre Kundengeschäft zur Verfügung zu stellen und das Ertragspotenzial Ihrer Sparkasse zu steigern.

Wir würden uns freuen, wenn wir bei Ihnen das Interesse an einer Erhebung der vertriebsaktiven Zeit geweckt haben und stehen gerne für konkrete Fragen rund um das Thema zur Verfügung.

Sollte die Durchführung bei Ihnen konkret vorgesehen sein, können Sie natürlich auch jederzeit auf uns zukommen, um einen möglichen Durchführungstermin für dieses oder kommendes Jahr abzustimmen.